Historie

Das Gasthaus Schreiber 1926, links mit einem Bierwagen

Das heutige "Gasthaus Schreiber" kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Erbaut wurde das Gebäude bereits im Jahre 1645 als Pferdewechselstation für die Treidel-Schifffahrt auf dem naheliegenden Rhein. Dabei wurden die Schiffe flussaufwärts getreidelt: Menschen, später dann zogen Pferde die Schiffe an langen Leinen, die vom Treidelmast des Schiffes bis hinüber zum Ufer reichten.

 

Im Jahre 1870 übernahm die Familie Schreiber das Gebäude und eröffnete darin bereits eine Gastwirtschaft, die "Wirtschaft Schreiber". Im später eröffneten Saal fanden in der Folgezeit bis Mitte der 1980er Jahre viele örtliche Feste und Feierlichkeiten, sowie regelmäßig Veranstaltungen der Vereine und der Gemeinde statt.

 

Seit 1988 betreibt Bernd Schreiber das Gasthaus in 3. Generation. Seitdem wurde viel umgebaut, erweitert und modernisiert. Heute stehen den Gästen neben dem Gastraum eine Bundeskegelbahn, sowie ein klimatisierter Gesellschaftsraum für Feierlichkeiten und Anlässe jeder Art zur Verfügung.